PFLICHT UND SERVICE

Der Energieausweis gehört immer dazu

Der Energieausweis gehört immer dazu

Der Energieausweis gehört immer dazu

Slider

ENERGIEAUSWEIS

Das müssen Sie wissen

Am 1. Mai 2014 trat die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) in Kraft. Zweck dieser Verordnung ist die Einsparung von Energie in Gebäuden. Unter Beachtung des gesetzlichen Grundsatzes der wirtschaftlichen Vertretbarkeit soll die Verordnung dazu beitragen, dass die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung, insbesondere ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis zum Jahr 2050, erreicht werden. In der EnEV werden unter anderem festgelegt:

  • die Mindestanforderungen für Heizung und Warmwasserversorgung
  • die energetischen Mindestanforderungen für Neubau, Modernisierung und Umbau an bestehenden Gebäuden
  • die Erstellung von Energieausweisen für Neubau und Bestandsgebäude

Man unterscheidet zwei Arten von Ausweisen, den Bedarfsausweis und den Verbrauchsausweis.
Der Verbrauchsausweis basiert auf dem Energieverbrauch und ist somit in engem Zusammenhang mit den jeweiligen Verbrauchsgewohnheiten im Verhältnis zu betrachten. Die Grundlage zur Erstellung eines Verbrauchsausweises ist der gemessene und dokumentierte Energieverbrauch der Bewohner innerhalb der letzten 3 Jahre.
Der Bedarfsausweis hingegen beruht auf einer technischen Analyse des Gebäudes. Wichtige Aspekte dabei sind die z.B. Qualität der Gebäudehülle, Fenster, Decken und Außenwände.
Zudem werden die vorhandene Heizungsanlage und etwaige andere anlagentechnische Komponenten bewertet. Daraus wird der Energiebedarf des gesamten Gebäudes errechnet und ins Verhältnis zur Nutzfläche der Immobilie gesetzt.

Bild ist nicht verfügbar
HÄÄÄ??? WIDERRUFSRECHT BEIM MAKLER?

Wozu wir verpflichtet sind. Sehen Sie sich das Video an.

Wozu wir verpflichtet sind. Sehen Sie sich das Video an.

Wozu wir verpflichtet sind. Sehen Sie sich das Video an.

Slider

WIDERRUFSRECHT

So will es der Gesetzgeber

Maklerverträge unterliegen oft ähnlich wie der Kauf bei Amazon dem so genannten Fernabsatz. Denn in der Regel beginnt der Vertrag schon, wenn wir Ihnen per E-Mail das Exposé zuschicken. Sie erhalten von uns Informationen, die – im Erfolgsfall – bei uns zu einer Provision führen. Immer dann, wenn ein sich anbahnendes Geschäft elektronisch startet, gewährt Ihnen der der Gesetzgeber besonderen Schutz. Deswegen können Sie solche Verträge immer innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Auch bei Maklerverträgen ist das jetzt so. Sehen Sie sich den Film an, warum und wie das geht.

Video abspielen
CHECKLISTEN
Slider

GERNE BEANTWORTEN WIR IHRE FRAGEN

Image
Gerhard Frhr. v. Massenbach
Geschäftsführer
Image
Isabella Frfr. v. Massenbach
Geschäftsführerin
Image
Beatrix Kranzfelder
Kundenbetreuung
Image
Julia Gierszewski
Immobilienkauffrau IHK
Image
Sarah Liebheit
Empfang/Sekretariat/BackOffice
Image
Brigitte Wendt
Sachbearbeitung